Die Einladung zur Hochzeit – lasst die Spiele beginnen!

Es ist soweit, Ihr haltet in Euren Händen eine „Save the Date“ Karte von Euren Freunden, der Schwester oder dem Bruder. Eigentlich ein Grund zur Freude aber so mancher Hochzeitsgast gerät dadurch ein wenig in Panik. Man möchte natürlich dafür sorgen, dass das Brautpaar einen unvergesslichen Tag verbringt.

Diese typischen Fragen stellt sich jeder Hochzeitsgast:

  • Sollen wir eine Rede oder Gedicht vortragen?
  • Organisieren wir einen Sketch oder ein Spiel?
  • Erstellen wir eine Dia-Show mit Bildern?
  • Sollen wir ein Quiz über das Brautpaar erstellen?

Bevor man nun einfach ans Werk geht sollte man mit folgenden Grundüberlegungen beginnen:

1. Wer wirkt bei der Gestaltung der Feier mit?
2. Wie sind die Rahmenbedingungen der Hochzeit?
3. Hat das Brautpaar besondere Wünsche?
4. Wo findet die Hochzeitsfeier statt?
5. Wann ist der richtige Zeitpunkt für Programmpunkte?

Wer wirkt bei der Gestaltung der Hochzeitsfeier mit?

Ihr solltet zuerst in Erfahrung bringen wer dem Brautpaar bei der Organisation der Hochzeitsfeier eng zur Seite steht. Jedes Brautpaar hat in der Regel einen Hochzeitsplaner, den besten Freund oder Freundin welcher das Paar bei der Planung unterstützt. Ihr könnt direkt das Brautpaar fragen wer hierfür der richtige Ansprechpartner ist.
Sobald Ihr das also wisst könnt Ihr Eure Ideen besprechen und damit sichergehen, dass eine Aufführung nicht von mehreren Gästen aufgeführt wird. Ein Quiz kann sehr lustig für alle sein, jedoch können ähnlich aufgebaute schnell zur Langenweile führen. Zudem solltet ihr die einzelnen Programmpunkte festlegen, damit nicht vor lauter Präsentationen und Sketchen Essen und Unterhaltungen zu kurz kommen.

Wie sind die Rahmenbedingungen der Hochzeit?

Hierbei solltet Ihr dringend berücksichtigen zur welcher Tageszeit die Hochzeit stattfindet.
Beginnt eine Hochzeit vormittags dann geht diese meist bis spät in den Abend hinein – das bedeutet Ihr habt jede Menge Zeit für Aufführungen und Spiele.

Falls eine Trauung erst am späten Nachmittag beginnt ist die Zeit für Aktivitäten eher eingeschränkt. Ihr solltet bedenken, dass immer ein Abendessen stattfindet sowie zur späteren Stunde Musik und Tanz – dies verkürzt die Einlagen für Spiele immens.

Zudem solltet ihr folgendes beachten: wenn ein Programmpunkt den anderen jagt, artet die gutgemeinte Veranstaltung schnell in Stress für die Gäste und das Brautpaar aus. Hier ist der Spruch „weniger ist mehr“ angebracht, konzentriert euch lieber auf wenige Programmpunkte dafür aber wahre Höhepunkte.

Hat das Brautpaar besondere Wünsche?

Dass die Gäste auch unterhalten werden möchten und einen schönen Tag verbringen wollen ist natürlich klar. Jedoch solltet Ihr beachten, dass dieser Tag hauptsächlich dem Brautpaar gewidmet ist und falls diese keine Spiele mögen dann solltet Ihr diese auch nicht damit unnötig quälen.
Zusätzlich wird der Unterhaltungsfaktor für die Gäste äußerst gering sein, wenn diese zuschauen müssen wie das Hochzeitspaar wiederwillig an den Spielen teilnimmt. Vergewissert euch also vorab beim Brautpaar wie diese gegenüber Spielen eingestellt sind und respektiert die Entscheidung.

Wo findet die Hochzeitsfeier statt?

Für manche Ideen sind einige Orte einfach nicht geeignet z.B. eine Schnitzeljagd in der Innenstadt von Berlin sind wohl weder für das Brautpaar noch für die Hochzeitsgäste ein angenehmer Programmpunkt.

Des Weiteren solltet Ihr euch frühzeitig erkundigen wo Ihr Requisiten wie Verkleidungen, Leinwände, aufgeblasene Luftballons oder sonstige Geräte verstauen könnt. Falls diese direkt im Festsaal stehen sieht dies erstens nicht gut aus und zweitens kann sich das Brautpaar bereits denken was noch kommen wird. Viele Veranstaltungsorte besitzen externe Räumlichkeiten, welche Ihr hierfür nutzen könnt z.B. ein Neben- oder Hinterzimmer.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für Programmpunkte?

Stellt euch vor die Stimmung ist gerade wunderbar und Ihr unterhaltet euch gerade mit euren Tischnachbarn. Ihr lacht und habt Spaß bis Ihr abrupt alles beendet müsst, da der nächste Programmpunkt plötzlich angekündigt wird. In diesem Fall werden Aufführungen eher als lästig empfunden.

Hierfür sollten Programmpunkte den Gästen angekündigt werden, eventuell in einem Ablaufplan welcher an jedem Tisch einsehbar ist oder mündlich angekündigt wird. Eine Vorwarnung 15 bis 30 Minuten vor einer Aufführung bereitet die anwesenden Gäste darauf vor.

Falls Ihr gleich ein Kennenlern-Spiel machen wollt, dann wartet nicht bis alle Hochzeitsgäste Platz genommen haben damit diese dann wieder motiviert werden müssen um aufzustehen, sondern beginnt damit direkt vorab.

Falls ein Programmpunkt angekündigt ist aber Ihr merkt, dass die Stimmung momentan sehr gut ist, dann bleibt flexibel und wartet einfach ein wenig ab. Natürlich könnt Ihr die Hochzeitsgäste auch mit einer originellen Moderation Lust auf mehr machen.

Neueste Beiträge
X

Nicht bewertet

0,0 / 5,0