Fotobox Kennerlernspiel für Hochzeiten

Fotobox Spiel Teil 1 – Das Kennenlernspiel

Sehr viele zukünftige Brautpaare kennen bereits das Problem. Die Sitz- und Tischordnung muss erstellt werden. Nun geht es an die Klärung folgender Punkte:

– Wer sitz neben wem?
– Wer versteht sich überhaupt nicht miteinander?
– Welche Freunde könnten zusammenpassen?
– Könnte jemand eingeschnappt sein, wenn er an einem anderen Tisch sitzt?

Diese Fragen haben schon häufig einen handfesten Streit vom Zaun gebrochen. Macht es Sinn die Kameraden des Bräutigams vom Fußballverein an den gleichen Tisch zusetzen wie die Ehrenmitglieder des Schachvereins seitens der Braut. Ein Vorteil wäre, dass definitiv Gesprächsthemen und ein Kontakt zustande kommen würde, welcher eventuell sonst nie stattfinden würde.

Dass gerade auf einer Hochzeit auch Gruppenbildungen stattfinden ist unausweichlich. Jeder bleibt gerne unter sich und den Personen, die man bereits kennt. So bilden sich meistens zwei Hauptgruppen.

  • Gruppe der Braut
  • Gruppe des Bräutigams

Diese zwei Hauptgruppen unterteilen sich häufig noch in folgende Untergruppen:

  • Familie
  • Freunde
  • Schul- und Studienkollegen
  • Vereinsmitglieder
  • Arbeitskollegen

Dass die Arbeitskollegen der Braut noch nie Kontakt mit der Familie des Bräutigams hatten ist wahrscheinlich nachvollziehbar. Hinzu kommt, dass nicht jeder Hochzeitsgast ein geborener Entertainer ist und sofort neue Freundschaften schließt. Gerade die Sitz- und Tischordnung während einer Hochzeit hat einen enormen Einfluss darüber, wer mit wem in Kontakt kommt.

Damit Eure Hochzeit nun nicht von Gruppen geprägt wird und jeder unter sich bleibt, könnt Ihr das Fotobox Kennenlernspiel nutzen. Dies sorgt nicht nur dafür, dass Eure Gäste jede Menge Spaß haben, sondern Ihr als Brautpaar könnt euch eine kleine Verschnaufspause gönnen.

Alles was Ihr hierfür benötigt:

  • Fotobox
  • Druckfunktion (optional)
  • Papier und Stift
  • 2 Gefäße
  • kreative Fragen

Das Ziel des Hochzeitskennenlernspiel ist es, dass sich die Hochzeitsgäste der unterschiedlichen Gruppen kennenlernen.

Wir haben Euch hierfür eine Anleitung erstellt

Schritt 1:
Überlegt euch Fragen, für jede einzelne Hauptgruppe sowie Untergruppe.

z.B. Hauptgruppe Braut

–> Untergruppe Freunde

  • Wer ist die beste Freundin der Braut?
  • Mit welcher Freundin verbrachte die Braut Ihren ersten Urlaub?
  • Welcher Freund/Freundin der Braut hat den längsten Anfahrtsweg? 

–> Untergruppe Familie

  • Welchen Beruf hat der Cousin der Braut?
  • Wie heißt der Onkel der Braut?
  • Wo hat der Vater der Braut als erstes gearbeitet?

–> Untergruppe Schul- und Studienkollegen

  • Welcher Studienkollege der Braut hat am meisten Zeit im Ausland verbracht?
  • Welcher Schulfreund der Braut mag noch immer kein Englisch?
  • Welcher Schulfreund wohnt am weitesten entfernt von der Braut?

–> Untergruppe Arbeitskollegen

  • Wer sitzt neben der Braut bei der Arbeit?
  • Wer kommt meistens zu spät zur Arbeit?
  • Wer hat den Kopierer mehrfach zum Aussetzen gebracht?

Ihr könnt diese Untergruppen beliebig ergänzen und euch Fragen nach Lust und Laune überlegen. Erstellt nun auch eine Frageliste für den Bräutigam.

Schritt 2:
Nehmt nun alle Fragen einer Hauptgruppe z.B. die der Braut und legt diese in ein Gefäß. Das gleiche macht Ihr mit den Fragen seitens des Bräutigams. Ihr habt nun 2 Gefäße voll mit Fragen.

Schritt 3:
Ihr braucht nun 2 Helfer, welche jeden Hochzeitsgast fragen, ob diese/r der Braut oder des Bräutigams angehört.

Sollte diese/r nun Antworten, dass sie/er zur Seite des Bräutigams gehört dann muss sie/er in das Gefäß mit Fragen der Braut greifen. Dies sorgt dafür, dass zum Beispiel ein Arbeitskollege des Bräutigams eine Frage der Braut lösen muss.

Schritt 4:
Da nun jeder eine Frage hat, gilt es die gesuchte Person der anderen Gruppe zu finden. Hierfür wird der Hochzeitsgast in der Regel Hilfe von anderen benötigen, da der Vater der Braut eventuell nicht sofort weiß, welcher Arbeitskollege der Braut kontinuierlich zu spät kommt. Dies sorgt bereits für jede Menge Kontakt, viel Spaß und Grübelei.

Schritt 5:
Nachdem die Person gefunden wurde, muss ein gemeinsames Bild an der Fotobox gemacht werden und als Beweis die Frage in die Kamera gehalten werden. Falls Ihr einen Fotodrucker mitgebucht habt, dann könnt Ihr das gemachte Bild noch ausdrucken und auf die Rückseite die Antwort der Frage schreiben. Die Bilder können dann an eine Pinnwand befestigt werden.

Eines ist gewiss, nach diesem Kennenlernspiel wird die Atmosphäre sehr viel entspannter unter den anwesenden Gruppen sein.

Neueste Beiträge
X

Nicht bewertet

0,0 / 5,0